Items filtered by date: Dezember 2016
Freitag, 30 November 2018 07:27

Drei kleine Maßnahmen im Herbst

Mit drei kleinen, aber effektiven Maßnahmen konnte zum Abschluss in diesem Jahr nochmal einiges in Hainburg verbessert werden.

So konnte in Absprache mit dem Forstamt Langen und unserem Revierförster aus dem alten zerkleinerten Fahrbahnbelag der Straße „Am Königsee" der Parkplatz am Waldrand Hainstadt verbessert werden. Er erhielt eine neue wasserdurchlässige, aber dennoch feste Oberfläche. Somit ist dieser auch wieder bei nassem Wetter, wie jetzt im Herbst, gut benutzbar. Dadurch konnte alter Asphalt sinnvoll für eine wasserdurchlässige Oberfläche verwendet und so vor Ort recycelt werden. Dies spart Rohstoffe und Geld und schont die Umwelt.

Ebenso wurde mit Unterstützung der forstlichen Förderung der Fasanerie Weg auf einer Länge von 582m grundhaft instandgesetzt, die Sanierung erfolgte vom Parkplatz (Freie Turnerschaft) am Waldrand bis zum Weiskircher Weg an der Fasanerie (Goldacker). Wie in jedem Jahr investiert die Gemeinde Hainburg einen Großteil der Erlöse aus der Waldnutzung in die Instandsetzung und Erhaltung der Wege. Dies geht nur durch die gute Zusammenarbeit von Forstamt Langen und der gemeindlichen Bauverwaltung. Umso unverständlicher ist es dann, wenn trotz Verbotszeichen der Weg durch Reiter oder noch schlimmer durch Wagen die von Pferden gezogen werden, schnell wieder zerstört wird. Neu hergestellte Waldwege aus wasserdurchlässigem Oberbau benötigen mehrere Wochen, um sich durch natürliche Setzung zu stabilisieren. Die oberste Schicht des Weges ist kurz nach der Herstellung von Pferdehufen zerstört worden, dies ist nicht mehr zu reparieren.

Eine weitere größere Maßnahme war die Erneuerung des Gehwegs an der Königsberger Straße vom Waldmorgen in Richtung Großsporthalle. Die Böschung entlang des Gehweges ist im Laufe der Zeit abgesackt, dadurch sind große Schäden an der Gehwegbefestigung aufgetreten. Hier wurde mit Aushub aus der neuen Neuen Ortsmitte, die Böschung stabilisiert und danach ein moderner Gehwegbelag aus Verbundsteinpflaster verlegt. Durch die neue Böschung sind zwei kleine neue Aufweitungen an der Großsporthalle und auch an der Kiefernhainecke zum Waldmorgen entstanden. Diese sollen jeweils mit einer Sitzbank aufgewertet werden.

Mit diesen drei Maßnahmen, die in Summe 41.000 € kosteten, konnten wir auch in diesem Jahr wieder einige kleine Akzente setzten und somit dazu beitragen, dass sich unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserem Hainburg wohl fühlen, so Bürgermeister Alexander Böhn.

Published in Aktuelle Meldungen

Am 24. November konnte Bürgermeister Alexander Böhn zwei neue Einsatzfahrzeuge in die Obhut der Freiwilligen Feuerwehr Hainburg übergeben. Am Feuerwehrgerätehaus in Hainstadt wurden die beiden Neuen durch Wehrführer Jürgen Wolf der Öffentlichkeit vorgestellt und in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr übernommen. Pfarrerin Kathrin Brozio und Dekan Dieter Bockholt erbaten den Schutz und den Beistand Gottes für alle Einsatzkräfte, die mit diesen Fahrzeugen ihren Dienst verrichten.
Es handelt sich um einen Einsatzleitwagen, der ein Fahrzeug aus dem Jahr 2000 ersetzt. Mittels neuer Kommunikations- und Dokumentationstechnik werden die verschiedensten Einsatzaufgaben beim täglichen Einsatz koordiniert. Eine Besonderheit ist der Einsatz dieses Fahrzeugs auch im überörtlichen Bereich zur Koordinierung der Messtrupps des Kreises Offenbach bei einem Gefahrstoffaustritt in fester, flüssiger oder gasförmiger Form. Es besteht dann die Möglichkeit eine Simulation zur Ausbreitung einer Schadstoffwolke zu erstellen, um eine Abschätzung der Gefährdung für die Bevölkerung durchzuführen. Gleichzeitig wird das Fahrzeug zur Warnung der Bevölkerung bei besonderen Schadenlagen zum Einsatz kommen. Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf 105.000,00 Euro. Hieran beteiligt sich das Land Hessen mit 24.000,00 Euro und wegen der überörtlichen Arbeiten im Katastrophenschutz des Kreises beteiligt sich der Kreis Offenbach mit 15.000,00 Euro.
Der neue Gerätewagen-Logistik ersetzt ein Fahrzeug aus dem Jahr 1991. Dieses Fahrzeug ist für die Aufnahme und den Transport von Gerätschaften vorgesehen, die nicht ständig auf Einsatzfahrzeugen verlastet sind und situationsbedingt bei Einsätzen benötigt werden. Als Beispiel gilt hierfür das Sicherungssystem „Quick-Damm“, das in der Gemeinde Hainburg zum Schutz vor Überflutungen der bebauten Ortslage bei Hochwasser vorgehalten wird. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 175.000,00 Euro. Hieran beteiligte sich die Freiwillige Feuerwehr Hainstadt aus der Vereinskasse mit 7.500,00 Euro.
Beide Fahrzeuge werden im Feuerwehrgerätehaus bei der Ortsteilfeuerwehr Hainstadt stationiert sein.
Bürgermeister Alexander Böhn hob hervor, dass durch beide Beschaffungsmaßnahmen ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit der Bevölkerung der Gemeinde Hainburg und darüber hinaus geleistet wurde. Er dankte den beteiligten Firmen für deren gute Arbeit. Ein Dank an das Land Hessen, den Kreis Offenbach und die Freiwillige Feuerwehr Hainstadt für die finanziellen Zuwendungen. Er wünschte allen Feuerwehrangehörigen stets eine unfallfreie Fahrt.

Published in Aktuelle Meldungen

Ausländerbeiratswahl vom 29.11.2015 -
Feststellung eines nachrückenden Mitgliedes

Nachdem Herr Evren Güresci sein Mandat durch Umzug niederlegen musste, stelle ich fest, dass gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) als nächster noch nicht berufene Bewerber mit den meisten Stimmen

Herr Salvatore Montalto, geb. 1976,
wohnhaft Edith-Stein-Weg 4, 63512 Hainburg

nachrückt.

Gegen diese Feststellung sind die Rechtsmittel nach §§ 25 bis 27 KWG gegeben.

Hainburg, 21.11.2018

Der Gemeindewahlleiter
Fritz Hofmeister

----------

Published in Amtl. Bekanntmachungen

Der Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes 2019 und 2020 mit allen Anlagen einschließlich des Entwurfes des Wirtschaftsplanes der Gemeindewerke für die Wirtschaftsjahre 2019 und 2020 liegen gemäß § 97 (2) HGO in der Zeit vom

21.11.2018 bis 05.12.2018

öffentlich aus. Die Auslegung erfolgt während der allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus des OT Klein-Krotzenburg, Krotzenburger Straße 9, im Hauptamt, 1. Stock.

---------
Hainburg, den 21.11.2018

Gemeindevorstand der Gemeinde Hainburg

Alexander Böhn Bürgermeister ----------

Published in Amtl. Bekanntmachungen
Freitag, 09 November 2018 09:22

Hainburger Wasserzähler werden abgelesen

Ab dem 16. November 2018 bis zum 14. Dezember 2018 sind in der Gemeinde Hainburg Mitarbeiter der Gemeindewerke im Einsatz, um die ca. 4.000 Wasseruhren, die im Gemeindegebiet installiert sind, abzulesen. Diese Mitarbeiter sind montags bis samstags ab 09:00 Uhr unterwegs. Sie führen einen Ausweis mit sich, mit dem sie sich als Mitarbeiter der Gemeindewerke Hainburg ausweisen können.

Alle Hausbesitzer werden gebeten, die Wasserzähler, die sich in der Regel im Keller befinden, in dieser Zeit gut zugänglich zu machen, um den Mitarbeitern ein einfacheres Erfassen der Zählerstände zu ermöglichen.

Sollte nach zweimaligem Versuch niemand angetroffen worden sein, wird von den Ablesern eine Karte mit der Bitte um Selbstablesung eingeworfen. Diese Selbstablesung kann auch auf der Homepage der Gemeinde Hainburg unter www.hainburg.de mitgeteilt werden.
Ist kein Zählerstand vorhanden, wird der Verbrauch von den Mitarbeitern des Steueramtes geschätzt.

Wie bereits im letzten Jahr, werden auch in diesem Jahr einige Hausbesitzer im Gemeindegebiet angeschrieben und gebeten Ihren Zählerstand auf dem mitgelieferten Ablesezettel selbstständig abzulesen und mitzuteilen.

Bürgermeister Alexander Böhn: „Aus diesem Grund weisen wir auch noch einmal darauf hin, die Verbrauchsgebührenabrechnung, die im Januar 2019 verschickt wird, hinsichtlich des Zählerstandes zu überprüfen.

Grundsätzlich ist es ratsam, den Verbrauch während des Jahres in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren, um eventuelle Schäden wie z.B. defekte Toilettenspülungen rechtzeitig feststellen und beheben zu können.“

Published in Aktuelle Meldungen

Die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Hainburg hat am vergangenen Donnerstag mit der Veranstaltung „Ideenwerkstatt Fachkräftegewinnung für den Mittelstand“ Ihre Auftaktveranstaltung in den sehr gut besuchten Räumen des Ziegelwerks Franz Wenzel gestartet.

Gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Städte Dietzenbach, Rodgau und Rödermark werden die Veranstaltungen der Reihe 5 x 5 Ideenwerkstatt zu verschiedenen Themen der Unternehmensunterstützung veranstaltet.
Partner der Veranstaltungsreihe sind die Agentur für Arbeit Offenbach, das RKW Hessen, die Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main sowie die Kreishandwerkerschaft Offenbach.

Sehr erfreut zeigte sich Bürgermeister Alexander Böhn über die gute Resonanz zur ersten Veranstaltung dieser Art in Hainburg.  Nach einem Bericht über die aktuellen Entwicklungen
im Gewerbegebiet Hainstadt und einer kurzen Einführung ins Thema übernahm der Erste Beigeordnete Christian Spahn, verantwortlich für den Bereich Wirtschaftsförderung, die
Moderation des Abends.

Fünf Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichsten Unternehmen berichteten aus dem praktischen Alltag in den Personalabteilungen und der Geschäftsführung zur Personalgewinnung.

Der Impuls Vortrag zum Thema wurde von Herrn Jürgen Harrer, Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Fraport AG, zu Personalmarketing und Kommunikation gehalten. Hier wurde die große Bandbreite der Marketingmöglichkeiten aufgezeigt.

Herr Jörg Schömbs, Ausbildungsleiter der EAB Elektroanlagenbau Rhein Main, informierte über die Vielfältigkeit der Unterstützung im Bereich der Auszubildenden.

Frau Nicole Ott, Qualitätsmanagerin im AURELIUS-HOF Seniorenpflegeheim, berichtete von den Erfahrungen der Fachkräftesicherung über Mitarbeiterqualifizierung durch das Programm WeGeBau.

Frau Renate Haller, Inhaberin des Bioladen Haller, zeigte Möglichkeiten der Fachkräfteakquise kleiner Unternehmen durch Kommunikation in Branchennetzwerken auf.

Den Abschluss der Präsentationen gestaltete Frau Redwana Hildebrandt, Personalleitung der GEFINAL Blech- und Stahlbau GmbH, zum Thema „Nachwuchsgewinnung und -förderung – Fachkräfte für Morgen“.

Der Abend hat deutlich gezeigt, dass die Gewinnung und Bindung von qualifizierten Mitarbeitern einen immer bedeutenderen Raum in der Firmenstrategie einnimmt. Insbesondere mittelständische Unternehmen aus den Branchen Handwerk, Handel, Dienstleistungen und Industrie sehen sich in ihrer langfristigen Planung zunehmend dieser Herausforderung gegenüber.

Das sich die Unternehmen dieser Herausforderung stellen und bereits verschiedenste Lösungsmöglichkeiten erarbeitet haben konnte man anhand der Vorstellungen, aber auch in weiteren bilateralen Gesprächen im Anschluss deutlich erkennen.

Wir nehmen die Veranstaltung und die positive Resonanz zum Ansporn die Wirtschaftsförderung in der Gemeinde Hainburg weiter auszubauen und den Unternehmerinnen und Unternehmern in den vielfältigen Bereichen eine Unterstützung anzubieten. Diese Veranstaltungen sind auch hervorragend geeignet um vor Ort miteinander, aber auch über die Gemeinde Grenzen hinaus ins Gespräch zu kommen, so Christian Spahn abschließend.

wirtschaftsfoejpg

Published in Aktuelle Meldungen
Seite 1 von 32

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang