Items filtered by date: Dienstag, 27 Juni 2017

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Hainburg hat in ihrer Sitzung am 13.02.2017 den Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2013 der Gemeindewerke Hainburg mit einer Bilanzsumme von 19.907.860,98 € festgestellt.

Die Gemeindewerke Hainburg schließen mit einem negativen Jahresergebnis in Höhe von ‐229.966,20 € ab.

Das Jahresergebnis wird wie folgt behandelt:

Im Bereich Wasserversorgung wird der Jahresgewinn 2013 in Höhe von 33.077,82 € der allgemeinen Rücklage zugeführt.

Im Bereich Abwasserbeseitigung wird der Jahresfehlbetrag in Höhe von ‐263.044,02 € mit der allgemeinen Rücklage verrechnet.

Insoweit wurde den Bestimmungen des §5 Nr. 11 in Verbindung mit §27 Absatz 3 und 4 des Eigenbetriebsgesetzes in der Fassung vom 09.06.1989, zuletzt geändert am 14.07.2016, Genüge getan.

Der Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfer vom 17.11.2016 hat folgenden Wortlaut:

"Nach dem Ergebnis unserer Prüfung haben wir dem als Anlagen 1 bis 3 beigefügten Jahresabschluss der Gemeindewerke Hainburg für das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis zum 31. Dezember 2013 und dem als Anlage 4 beigefügten Lagebericht für das Geschäftsjahr 2013 den folgenden uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt:

Wir haben den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und den Lagebericht der Gemeindewerke Hainburg für das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis zum 31. Dezember 2013 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und den ergänzenden Regelungen der Eigenbetriebssatzung liegen in der Verantwortung der Betriebsleitung des Eigenbetriebs. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht abzugeben.

Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung nach § 27 Abs. 2 EigBGes in Verbindung mit § 317 HGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens‐, Finanz‐ und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Eigenbetriebes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben in 2 Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichts. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Überzeugung vermittelt der Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens‐, Finanz‐ und Ertragslage des Eigenbetriebes. Der Lagebericht gibt insgesamt eine zutreffende Vorstellung von der Lage des Eigenbetriebes und stellt die Risiken der künftigen Entwicklung zutreffend dar.

Walluf, den 17. November 2016

RHG Treuhand GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Pia Tremmel
Wirtschaftsprüfer“

Der Jahresabschluss 2013 liegt in der Zeit vom 29.06.2017 bis 13.07.2017 bei der Betriebsleitung der Gemeindewerke Hainburg im Rathaus, OT Klein‐Krotzenburg, Erdgeschoß, öffentlich aus.

Die Auslegung erfolgt während der Dienststunden, Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr.

Vorstehende Bekanntmachung wird hiermit veröffentlicht. 63512 Hainburg, 29.06.2017
Der Gemeindevorstand der Gemeinde Hainburg
Alexander Böhn
Bürgermeister

Published in Amtl. Bekanntmachungen

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang