Items filtered by date: November 2018
Montag, 11 Dezember 2017 13:59

Einführung der E-Akte im Bürgerbüro

Einen weiteren großen Schritt in Richtung „papierloser Verwaltung“ hat das Bürgerbüro der Gemeinde Hainburg gemacht. Mit der Einführung der elektronischen Akte (E-Akte) im Pass- und Meldewesen kommen seit dem 1. Dezember 2017 kombinierte Tablets zum Einsatz, die neben Signaturpads gleichzeitig die Funktion von Bürgermonitoren übernehmen.

Mit den neuen Bürgermonitoren entfallen nun einige Arbeitsschritte. Zukünftig müssen bei einer Passbeantragung bzw. An-/ Ummeldung nicht erst die erforderlichen Anträge und Erklärungen ausgedruckt, unterschrieben und eingescannt werden. Ab sofort werden alle Anträge und Erklärungen direkt elektronisch auf einem Tablet angezeigt und vom Kunden unterschrieben. Danach werden die Dokumente automatisch in der E-Akte des Kunden abgespeichert.

Ein weiterer Vorteil der E-Akte ist, dass verteilt vorliegende Informationen wie E-Mails, Dokumente sowie der gesamte Schriftverkehr digital erfasst, zusammengeführt und schnell gefunden werden können. In der neuen E-Akte sind nun sämtliche Dokumente im Melde- sowie Passwesen zu einer Person gebündelt gespeichert. Die Sicherheit der Daten ist dabei unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Datenschutzbestimmungen gewährleistet.

„Diese papierlose Arbeitsweise beschleunigt die Arbeitsprozesse in unserem Bürgerbüro, da zukünftig keine Nacharbeiten mehr anfallen und das relativ zeitaufwendige Einscannen der zuvor unterschriebenen Dokumente entfällt. Auch der Gedanke des Umweltschutzes hat eine tragende Rolle bei der Umstellung auf diese neue innovative Technik eingenommen, wodurch erhebliche Einsparungen von Papier und Archivflächen entstehen“, so Bürgermeister Alexander Böhn.

Published in Aktuelle Meldungen

Die Offenbacher Landstraße in Hainstadt wird ab heute, 9 Uhr, für voraussichtlich zwei Tage voll gesperrt. Grund ist nach Angaben von Ordnungsamleiter Christoph Kopp ein größerer Wasserrohrbruch. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Hauptstraße und Bahnübergang. Die Umleitung über Eisenbahnstraße und Wendelinusstraße ist ausgeschildert. Auch der Busverkehr ist betroffen. Die Gemeinde Hainburg hofft, dass die Arbeiten bis Freitagmittag abgeschlossen sind.

Published in Aktuelle Meldungen

hier:    Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses 


Gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414) wird hiermit der nachfolgende Aufstellungsbeschluss, den die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 13.11.2017 gefasst hat, bekannt gemacht. 

„Die Gemeindevertretung beschließt gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert gemäß Artikel 2 des Gesetzes vom 30.06.2017 (BGBl. I S. 2193) die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gelände des Simeonstiftes. 

Der Bauleitplan erhält die Bezeichnung: Bebauungsplan Nr. 35 „Simeonstift“, Gemarkung Klein-Krotzenburg.. 

Der Geltungsbereich umfasst ausschließlich das Grundstück Klein-Krotzenburg Flur 12 Nr. 188/6 (Anwesen Triebweg Nr. 16, 36 und 38) sowie das Grundstück Flur 12 Nr. 219 (Anwesen Triebweg Nr. 40). Die genaue Abgrenzung des Geltungsbereichs ergibt sich aus dem nachfolgenden Kartenausschnitt.

beb35

Sollten sich bei der Planung Abweichungen an dem vorstehend beschriebenen Geltungsbereich als sinnvoll erweisen, so wird der Gemeindevorstand ermächtigt, der Gemeindevertretung einen geänderten Geltungsbereich im Rahmen der Beschlussfassung über die öffentliche Auslegung vorzulegen.  

Beabsichtigte Planung:  Durch diesen Bebauungsplan sollen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, um im südlichen Bereich des Geländes des Simeonsstiftes, nach Abriss des dort vorhandenen Gebäudebestandes, mehrere freistehende Gebäude zur Unterbringung von Senioren und Familien (Mehrgenerationswohnen) errichten zu können, davon soll ein Teil für den sozialen Wohnungsbau berücksichtigt werden. Zudem soll das bestehende Altenpflegeheim, dessen Baugenehmigung gemäß § 35 BauGB erteilt wurde, bauplanungsrechtlich abgesichert werden.“  

Hainburg, den 02.12.2017 

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Hainburg
Bürgermeister Alexander Böhn, M. Sc.

Published in Amtl. Bekanntmachungen
Mittwoch, 29 November 2017 07:48

Jahresabschluss Gemeindewerke 2014

 
Published in Amtl. Bekanntmachungen
Dienstag, 14 November 2017 14:29

Vollsperrung der Konrad-Adenauer-Straße

Ab Mittwoch, den 15.11.2017, für voraussichtlich 3 Wochen, beginnen die notwendigen Erschließungsarbeiten für die Bauplätze in der Konrad-Adenauer-Straße (Neue Ortsmitte). Eine Umleitung wird eingerichtet und entsprechend beschildert. Für die Zeit der Vollsperrung befindet sich die Ersatzhaltestellen der Buslinie OF-86 (Richtung Obertshausen) und der Buslinie 567 (Richtung Hanau) in der Straße „Zum Königssee“. Bürgermeister Alexander Böhn: „ Ich bitte um das Verständnis der Verkehrsteilnehmer und Anlieger für diese Maßnahme. Die Arbeiten sollen so zügig wie möglich abgeschlossen werden.“

Published in Aktuelle Meldungen
Dienstag, 14 November 2017 14:00

Tempo 30 auf der Kirchstraße

Eine Empfehlung aus der letzten Verkehrsschau wird jetzt in der Klein-Krotzenburger Kirchstraße umgesetzt. Die Beteiligten an der Verkehrsschau, wie Hessen Mobil, Polizei, Kreis Offenbach, ADAC oder auch Verkehrswacht, haben der Gemeinde empfohlen, im Bereich der Kirchstraße zwischen Platz der Republik und Grundstraße ebenfalls die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h festzusetzen. In den in die Kirchstraße einmündenden Straßen und ab der Grundstraße gilt schon Tempo 30.

Bürgermeister Alexander Böhn: „Diese Empfehlung haben wir gern aufgegriffen, um auch in diesem Streckenabschnitt mehr Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer zu schaffen. Gerade dort bewegen sich viele Radfahrer und Fußgänger auf dem Weg zu ihren Einkäufen oder Besorgungen. Auch wird die Kirchstraße von vielen Schülerinnen und Schülern auf ihrem Weg zu Kreuzburg- oder Johannes-Kepler-Schule gekreuzt, auch wenn es Fußgängerampeln am Platz der Republik und Friedrich-Ebert-Straße gibt.“

Abgesehen wurde von der Einrichtung einer Tempo 30-Zone für die Kirchstraße ab dem Platz der Republik. Das hätte bedeutet, dass die Kirchstraße ihre Vorfahrtsberechtigung verliert und an jeder Straßeneinmündung der Grundsatz Rechts-vor-Links gelten würde. An einer so stark befahrenen Innerortsstraße wären dadurch zusätzliche Konflikte geschaffen worden.

„Durch die Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h wird der Autofahrer zwar minimal gegenüber Tempo 50 gebremst, aber das ist weniger schlimm als das Mehr an Sicherheit für Fußgänger, insbesondere die Schulkinder, und Radfahrer. Ich bitte daher alle Autofahrer sich auch an die neue Geschwindigkeitsfestsetzung zu halten“, so Alexander Böhn.

Published in Aktuelle Meldungen
Freitag, 10 November 2017 18:11

Hainburger Wasserzähler werden abgelesen

Ab dem 17. November 2017 bis zum 15. Dezember 2017 sind in der Gemeinde Hainburg Mitarbeiter der Gemeindewerke im Einsatz, um die ca. 4.000 Wasseruhren, die im Gemeindegebiet installiert sind, abzulesen. Diese Mitarbeiter sind montags bis samstags ab 09:00 Uhr unterwegs. Sie führen einen Ausweis mit sich, mit dem sie sich als Mitarbeiter der Gemeindewerke Hainburg ausweisen können.   Alle Hausbesitzer werden gebeten, die Wasserzähler, die sich in der Regel im Keller befinden, in dieser Zeit gut zugänglich zu machen, um den Mitarbeitern ein einfacheres Erfassen der Zählerstände zu ermöglichen.   Sollte nach zweimaligem Versuch niemand angetroffen worden sein, wird von den Ablesern eine Karte mit der Bitte um Selbstablesung eingeworfen. Diese Selbstablesung kann auch auf der Homepage der Gemeinde Hainburg unter www.hainburg.de mitgeteilt werden. Ist kein Zählerstand vorhanden, wird der Verbrauch von den Mitarbeitern des Steueramtes geschätzt.   Wie bereits im letzten Jahr, werden auch in diesem Jahr einige Hausbesitzer im Gemeindegebiet angeschrieben und gebeten Ihren Zählerstand auf dem mitgelieferten Ablesezettel selbstständig abzulesen und mitzuteilen.   Bürgermeister Alexander Böhn: „Aus diesem Grund weisen wir auch noch einmal darauf hin, die Verbrauchsgebührenabrechnung, die im Januar 2018 verschickt wird, hinsichtlich des Zählerstandes zu überprüfen.   Grundsätzlich ist es ratsam, den Verbrauch während des Jahres in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren, um eventuelle Schäden wie z.B. defekte Toilettenspülungen rechtzeitig feststellen und beheben zu können.“

Published in Aktuelle Meldungen
Donnerstag, 09 November 2017 13:16

Neuer Anbaumulcher für den Hainburger Bauhof

Foto: Christian Spahn, Michael Zilg und Alexander Böhn vor dem neuen Anbaugerät

Von der Funktions- und Leistungsfähigkeit des neuen Anbaugerätes für den Hainburger Bauhof überzeugten sich Bürgermeister Alexander Böhn und Erster Beigeordneter Christian Spahn in der Neuen Ortsmitte in Hainburg. Bauhofleiter Roger Daus und sein Mitarbeiter Michael Zilg erläuterten das Fahrzeug und zeigten, wie dadurch hohe Grünflächen in der Gemeinde effizienter gemulcht werden können. In der Landwirtschaft, wie auch der Landschaftspflege, bezeichnet Mulchen das Abmähen mit gleichzeitigem Zerkleinern des Mulchgutes. Dazu werden Sichel- oder Schlegelmulchgeräte verwendet, die es in verschiedener Ausführung zum Front-, Zwischenachs- und Heck-Anbau für Traktoren oder auch Einachsschlepper gibt. Vorteil gegenüber dem Mähen ist, dass auch gröbere und verholzte Pflanzen damit abgeschlegelt und zerkleinert werden können. Das Mulchgut bleibt zerteilt auf der Fläche liegen und verrottet dort wesentlich schneller als langstieliges Mähgut.

Das neue Gerät für den Bauhof ist ein Front-Anbaugerät das an einem vorhandenen Fahrzeug montiert werden kann und mittels der eingebauten Hydraulik auch neben der Fahrspuhr zum Einsatz kommen kann. Ebenso ist es durch die Hydraulik möglich geneigte Böschungen oder durch eine Senkrechtstellung kleine Heckenbereich zu schneiden. „So werden wir künftig in die Lage versetzt schnell und effizient den Böschungs- und Seitenbereich von Straßen und Wegen in einem ansprechenden Zustand zu erhalten.“ so Alexander Böhn. In der Vergangenheit konnten diese Bereiche nur durch große Geräte von Landwirten bearbeitet werden, welche oft einen zu weiten Bereich gemulcht haben oder auch einfach nicht gut an enge Stellen - zum Bespiel an Fahradwegen - kamen. Zumal bearbeitet, das neue Gerät nur den unmittelbaren Nahbereich, so dass weiter ab vom Weg die so dringend benötigten Blühpflanzen verbleiben, wenn nur eine Spur gefahren wird.

 

image2

Foto: Michael Zilg und Roger Daus vor dem neuen Anbaugerät

 

image3

Foto: Das neue Anbaugerät in Funktion beim Mulchen des Randstreifens hinter dem Fußweg der neuen Ortsmitte

Published in Aktuelle Meldungen

E i n l a d u n g

Alle Mitglieder der Jagdgenossenschaften (JG) von Klein-Krotzenburg und Hainstadt werden eingeladen zu ihrer jeweiligen jährlichen Versammlung und zur Gründungsversammlung der gemeinsamen Jagdgenossenschaft Hainburg am

Dienstag, den 21.11.2017, 19.00 Uhr,

in das Gasthaus „Zum Löwen“ im OT Klein-Krotzenburg, Krotzenburger Straße 5.

Tagesordnung:

I. Versammlung JG Klein-Krotzenburg, 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr

1. Begrüßung

2. Feststellung der Zahl der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen und der von ihnen vertretenen Grundflächen

3. a) Bericht des Jagdvorstandes

b) Bericht des Genossenschaftsausschusses

c) Entlastung des Jagdvorstandes und des Kassenführers

II. Versammlung JG Hainstadt, 19.30 Uhr bis 20.00 Uhr

1. Begrüßung

2. Feststellung der Zahl der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen und der von ihnen vertretenen Grundflächen

3.. a) Bericht des Jagdvorstandes

b) Bericht des Genossenschaftsausschusses

c) Entlastung des Jagdvorstandes und des Kassenführers

III. Gründungsversammlung JG Hainburg, ab 20.00 Uhr

1. Begrüßung

2. Beratung und Beschlussfassung über die „Satzung der Jagdgenossenschaft Hainburg“ *)

3. Wahl der Organe der Jagdgenossenschaft Hainburg

a) Jagdvorstand

b) Genossenschaftsausschuss alternativ

c) 2 Kassenprüfer

4. Wahl von zwei Wildschadensschätzern für die Jagdbezirke Klein-Krotzenburg

und Hainstadt

5. Bericht der Jagdpächter

6. Anfragen

 

63512 Hainburg, den 01.11.2017
Bernhard Bessel
Jagdvorsteher

*) Der Entwurf der neuen Satzung kann ab sofort auf der Homepage der Gemeinde Hainburg www.hainburg.de unter „Aktuelle Meldungen“ eingesehen werden.

Published in Amtl. Bekanntmachungen
Seite 7 von 32

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang