Robin Köhler

Robin Köhler

Joomla! and Open Source fan. In spare time he writes the blog posts about Joomla Tutorials including reviews of popular Joomla Templates, Extensions and services. If you have started learning Joomla just buzz him via Skype, He would be glad to help you :).

Twitter: http://www.twitter.com/joomlashine
Facebook: http://www.facebook.com/joomlashine

Das neue Programmheft 2/2017

kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Ausgebuchte Kurse sind rot durchgestrichen!

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen (PDF) um es auszudrucken.

Sie können das Anmeldeformular in Adobe Acrobat am Computer ausfüllen und anschließend Ausdrucken (aber nicht speichern), bitte vergessen Sie nicht ihre Unterschrift!

Bankverbindung:

IBAN: DE80 5065 2124 0007 1168 33

 BIC: HELADEF1SLS

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
auch im Herbstsemester 2017 bietet Ihnen die Volkshochschule Hainburg wieder ein reichhaltiges und vielfältiges Programm. 

Ich hoffe, dass Ihnen unser Kursangebot Anregungen für die Weiterbildung und Freizeitgestaltung bietet und würde mich freuen, Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer bei einem der Kurse begrüßen zu dürfen. Gerne nehmen wir auch neue Vorschläge, Wünsche und Anregungen von Ihnen entgegen, da wir immer an  neuen Themen interessiert sind.
 
Auf folgende Kurse möchte ich besonders hinweisen:
- Organisation mit Windows für Senioren 
- Bildbearbeitung Adobe Photoshop Elements
- "Kommunikation ganz einfach"
- Prüfungsvorbereitung Mathematik Realschule
- Gedächtnistraining "Fit im Kopf"
- Krotzebojerisch für Anfänger und Fortgeschrittene
- Neue Kochkurse
- Neue Vorträge
- Tanzen für Erwachsene
 
Ihr
Alexander Böhn
Bürgermeister

Der Leitung unserer VHS und allen Kursleiterinnen und Kursleitern danke ich für ihre hervorragende Arbeit und wünsche Ihnen schon jetzt viel Freude und Erfolg beim Besuch der Kurse.

Die VHS-Hainburg ist eine Einrichtung der Gemeinde Hainburg.
Auskünfte erteilt die Leitung der VHS Hainburg.

Leitung:
Frau Birgit Hofmeister,
Wilhelm-Leuschner-Straße 10
63512 Hainburg,
Telefon:06182/898551
FAX :    06182/898549
www.vhs-hainburg.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnahmebedingungen für Kurse

Voraussetzung für die Teilnahme an Kursen ist die vorherige Anmeldung. Die Anmeldung für alle Kurse werden sofort nach Erscheinen des Programms schriftlich entgegengenommen und sind für Sie und für uns damit verbindlich.
Bitte verwenden Sie das Anmeldeformular zum Ausdrucken. Mit der Anmeldung werden unsere allgemeinen Anmeldebedingungen anerkannt.

Eine Bestätigung Ihrer Anmeldung erfolgt nicht,
Sie erhalten auch keine Rechnung.


Sofern Sie keine weitere Nachricht von uns erhalten, finden Sie
sich am ersten Veranstaltungstag entsprechend der
Ausschreibung im Programm ein.
Sollte ein Kurs ausgebucht sein, werden Sie umgehend schriftlich
informiert!

Anmeldeformular zum Ausdrucken

Die Semesterkarte ist auf 3 Semesterkartenkurse beschränkt.
Mit der Semesterkarte zum Preis von 60,-- €
können 3 Semesterkartenkurse besucht werden.
Diese Kurse sind mit einem [S] gekennzeichnet.
Alle anderen Kurse sind extra zu bezahlen!

Kurse

Ein Kurs kommt zustande, wenn verbindliche Anmeldungen von
mindestens 8 zahlenden Teilnehmern vorliegen.

Bezahlung

Die Kursgebühr ist bei Anmeldung, spätestens jedoch
8 Tage vor Kursbeginn zu überweisen auf das Konto der


Sparkasse Langen-Seligenstadt
BLZ 50652124
Konto Nr. 7116833

IBAN:   DE80 5065 2124 0007 1168 33

  BIC:   HELADEF1SLS


Der Preis für die Semesterkarte beträgt € 60,00
Der ermäßigte Preis beträgt € 56,00

Die Gebühren der Kurse, die nicht mit der Semesterkarte
besucht werden können, stehen unter dem jeweiligen
Kurs.

Rückerstattungen der Gebühren

Sie erhalten die Gebühren zurück, wenn der Kurs ausfallen muß, nicht aber, wenn Sie vorzeitig abbrechen.

Gebührenermäßigung

Ermäßigung erhalten: Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner sowie Familienmitglieder, wenn mehrere Familienmitglieder die Kurse besuchen. Die Ermäßigungen gelten sowohl für die Semesterkarte als auch für die Gebührenkurse.
Die Ermäßigung beträgt € 4,00.
Kurse unter € 45,-- können nicht ermäßigt werden.

Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger, die im Kreis Offenbach wohnen, können einen Kurs bei Abgabe entsprechender Nachweise kostenlos besuchen. Die Bescheinigung des Arbeits- bzw. des Sozialamtes muß bei Anmeldung vorgelegt werden.

Mindestalter

Das Mindestalter beträgt in der Regel 14 Jahre.

Haftung

Die Volkshochschule Hainburg übernimmt keine Haftung bei Unfall, Sachschaden und Diebstahl.

Unterrichtsorte

Klein-Krotzenburg: Kreuzburg-Schule, Kanalstr. 45 + Kreuzburghalle
Unterrichtsräume: Siehe Kursbeschreibung
Hausordnung: Die Hausordnung der Einrichtung, in der die Veranstaltung
stattfindet, ist für die Kursteilnehmer verbindlich.
Bitte verlassen Sie die Räume in aufgeräumtem Zustand.
Das Rauchen in den Schulräumen und auf dem Schulgelände ist
nicht gestattet.

Teilnahmebescheinigungen und
Kostenübernahme durch die Krankenkassen

werden auf Wunsch am Ende des Semesters ausgestellt, wenn
der Teilnehmer regelmäßig anwesend war. Für einen Sportkurs,
der mit der Semesterkarte in Kombination mit Sprach- und
Kunstkursen gebucht wird, kann keine gesonderte
Teilnahmebestätigung ausgestellt werden.
Die Gebühren für bestimmte Gesundheitskurse werden von manchen
Krankenkassen teilweise erstattet, allerdings nach den
Kriterien der Krankenkassen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer
Krankenkasse.

Sie können das Anmeldeformular in Adobe Acrobat am Computer ausfüllen und anschließend Ausdrucken (aber nicht speichern), bitte vergessen Sie nicht ihre Unterschrift!
Aktuelle Bankverbindung SEPA: IBAN: DE80 5065 2124 0007 1168 33 BIC: HELADEF1SLS

R e n t e n b e r a t u n g 
 
Die nächsten Beratungstermine der Gemeinde Hainburg für Angelegenheiten der Rentenversicherung, durch Herrn Egon Ulrich, finden
 
am Dienstag, dem  17. Oktober 2017,
 
in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Hainstadt  sowie
 
am Donnerstag, dem  05. Oktober 2017,
 
ebenfalls von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Klein-Krotzenburg, statt.
 
Interessierte Einwohner, die Aufklärung oder Klärung in der Rentenversicherung wünschen, werden gebeten, rege von dieser kostenlosen Beratung Gebrauch zu machen.
 
 
 
S e n i o r e n b e r a t u  n g 
 
Herr Kollmus berät Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige über
ambulante Hilfen, die Finanzierung nach dem Sozialgesetzbuch und Leistungen
nach dem Bundessozialhilfegesetz. Weiterhin ist Herr Kollmus bei der
Vermittlung von Hilfeleistungen und Fragen zu Heimplatzangeboten und deren
Finanzierung behilflich.
 
Die nächsten Beratungstermine finden

am Dienstag, dem 24. Oktober 2017, von 09.30 bis 11.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Hainstadt, statt,

Die Sprechstunde im Rathaus Hainstadt entfällt.
 
Bürgermeister Alexander Böhn bittet alle interessierten Einwohner um
Kenntnisnahme und Beachtung.

R e n t e n b e r a t u n g
 
Die nächsten Beratungstermine der Gemeinde Hainburg für Angelegenheiten der Rentenversicherung, durch Herrn Egon Ulrich, finden
 
am Dienstag, dem  07. November 2017,
 
in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Hainstadt  sowie
 
am Donnerstag, dem  02. November 2017,
 
ebenfalls von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Klein-Krotzenburg, statt.
 
Interessierte Einwohner, die Aufklärung oder Klärung in der Rentenversicherung wünschen, werden gebeten, rege von dieser kostenlosen Beratung Gebrauch zu machen.
 
 
 
S e n i o r e n b e r a t u  n g 
 
Herr Kollmus berät Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige über
ambulante Hilfen, die Finanzierung nach dem Sozialgesetzbuch und Leistungen
nach dem Bundessozialhilfegesetz. Weiterhin ist Herr Kollmus bei der
Vermittlung von Hilfeleistungen und Fragen zu Heimplatzangeboten und deren
Finanzierung behilflich.
 
Die nächsten Beratungstermine finden

am Montag, dem 28. November 2017, von 09.30 bis 11.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Hainstadt, statt,

sowie am Dienstag, dem 13. November 2017, von 09.30 bis 11.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Klein-Krotzenburg, statt.
 
Bürgermeister Alexander Böhn bittet alle interessierten Einwohner um
Kenntnisnahme und Beachtung.

R e n t e n b e r a t u n g
 
Die nächsten Beratungstermine der Gemeinde Hainburg für Angelegenheiten der Rentenversicherung, durch Herrn Egon Ulrich, finden
 
am Dienstag, dem  05. Dezember 2017,
 
in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Hainstadt  sowie
 
am Donnerstag, dem  07. Dezember 2017,
 
ebenfalls von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Klein-Krotzenburg, statt.
 
Interessierte Einwohner, die Aufklärung oder Klärung in der Rentenversicherung wünschen, werden gebeten, rege von dieser kostenlosen Beratung Gebrauch zu machen.
 
 
 
S e n i o r e n b e r a t u  n g 
 
Herr Kollmus berät Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige über
ambulante Hilfen, die Finanzierung nach dem Sozialgesetzbuch und Leistungen
nach dem Bundessozialhilfegesetz. Weiterhin ist Herr Kollmus bei der
Vermittlung von Hilfeleistungen und Fragen zu Heimplatzangeboten und deren
Finanzierung behilflich.
 
Die nächsten Beratungstermine finden

am Montag, dem 11. Dezember 2017, von 09.30 bis 11.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Hainstadt, statt,

sowie am Dienstag, dem 19. Dezember 2017, von 09.30 bis 11.00 Uhr, im Rathaus Ortsteil Klein-Krotzenburg, statt.
 
Bürgermeister Alexander Böhn bittet alle interessierten Einwohner um
Kenntnisnahme und Beachtung.

Ansprechpartner:
Herr Daus                          Telefon: 78 09 - 90 oder 7 82 97 14 

Frau Herwig                       E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sammelstelle für Gartenabfälle und Wertstoffe:

OT Hainstadt, Auf das Loh

OT Klein-Krotzenburg, Bauhof 2, Dieselstr. 8

Öffnungszeiten der Sammelstellen:
Mittwoch:            13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:                13:00 - 17:00 Uhr

Samstag              11:00 - 16:00 Uhr

Das BürgerGIS ist das Geographische Informationssystem (GIS) des Kreises Offenbach. Es bietet digitale Karten zu einer Vielzahl von Themen, die für die Menschen im Kreis von Bedeutung sind.
Von den Bürgerinnen und Bürgern, die Informationen zum Thema Wohnen, soziale Einrichtungen oder Umwelt benötigen, über die Behörden, die mit dem Kreis zusammenarbeiten, bis zum Planungsbüro erhalten alle hilfreiche und oftmals notwendige räumliche Informationen zu ihrem Interessens- oder Arbeitsgebiet.
Merkmale des BürgerGIS:
    •    Anzeige in beliebigem Maßstab
    •    beliebiges Kombinieren von Kartenebenen
    •    Datenbankinformationen zu vielen Themen auf Mausklick
    •    Suche nach Adressen, Flurstücken und weiteren Objekten mit Raumbezug
Anmerkung zur Registrierung:
Die Registrierung ist sinnvoll damit das BürgerGIS den Anwendenden wiederkennt und beispielsweise die letzte Ansicht wieder aufbaut. So kann man dort weitermachen, wo man zuletzt aufgehört hatte. Für bestimmte Zielgruppen wie zum Beispiel kommunale Anwendende ist die Registrierung aber auch eine Voraussetzung, um einen erweiterten Zugriff auf Daten zu erlangen.

Hinweis zum Urheberrecht:
Die Kartendarstellungen des BürgerGIS Kreis Offenbach können für eigene, nicht gewerbliche Zwecke in digitaler Form abgespeichert und genutzt werden. Veröffentlichungen in jedweder Form oder gewerbliche Nutzungen von abgespeicherten Kartendarstellungen bedürfen der vorherigen Zustimmung des Kreises Offenbach beziehungsweise der jeweiligen Lizenzgeber. 
Jegliche Darstellungen im BürgerGIS sind rechtlich nicht verbindlich. Für rechtsverbindliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde. Außerdem gilt der Halftungsausschluss.
Technische Voraussetzungen:
    •    Javascript - Active Scripting in den Sicherheitseinstellungen - einschalten.
    •    Popupblocker für das BürgerGIS deaktivieren.
    •    In einigen Fällen blockieren Teile der Norton Antivirus-Suite das BürgerGIS.
Schauen Sie uns in die Karten! Und hier geht es direkt zum BürgerGIS:
https://buergergis.kreis-offenbach.de//cgi-bin/buergergis.cgi

 

Quelle: http://www.kreis-offenbach.de/buergergis

Es geht schon wieder los…     

…die Wetterprognosen spielen mit, und in Hainburg öffnet der Badesee ab dem 13. Mai 2017 seine Türen. 

Geschwommen und gesonnt werden kann in der Zeit von 09:00 – 20:00 Uhr. Während dieser Zeit ist die Wachstation durch den Betriebsleiter Alexander Heeg, sowie von den Kameraden des DLRG besetzt.  

Trotz dieser tatkräftigen Hilfe weisen wir darauf hin, dass die Aufsichtspflicht für Kinder und Jugendliche bei den Eltern, bzw. Erziehungsberechtigen liegt. 

Für diejenigen, denen das Wasser zu nass und die Sonne zu stark ist, gibt es genügend schattige Plätze, an denen man die Seele baumeln lassen kann. Für die Sportler gibt es eine große Wiese zum Austoben, und die Hungrigen und Durstigen können sich am Kiosk mit Essen und Trinken versorgen. 

Die Eintrittspreise sind wie in den Vorjahren stabil geblieben und belaufen sich auf € 1,50 für Kinder und € 3,00 für Erwachsene.  

Die Saisonkarten, die ab 08. Mai in den Rathäusern zu erwerben sind, sind für einen Preis von € 10,00 für Kinder und für € 25,00 für Erwachsene erhältlich. 

Für den Fall, dass es Petrus doch mal nicht so gut mit uns meint, bleibt der Badesee geschlossen. Einen Anspruch auf Einlass gibt es an diesen Tagen nicht.


Telefon: 06182 7829404

Die Gemeindebücherei in Hainstadt bietet Ihnen jeden Monat aktuell neu erschienene Romane, Krimis, Thriller sowie eine reichhaltige Auswahl an Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern an.
 Das Sortiment an Ratgebern wurde mit aktuellen Nachschlagwerken zu Themen wie Kochen, Ernährung, Gesundheit und sogar mit Vorlesebüchern für Demenzkranke bestückt.


Zwei Mal im Jahr werden musikalische Lesungen für Kinder angeboten, bei denen eine Musikpädagogin die Geschichten nicht nur vorliest, sondern sie mit Liedern, Instrumenten und Tanz füllt und die Kinder dadurch aktiv mitwirken können.
 Eine gemütliche Sitzecke lädt zum Verweilen und Schmökern, eventuell bei einer Tasse Kaffee, ein. Hier trifft man sich zum Austauschen, Reden und Diskutieren.

Wir freuen uns, Sie in unserer Bücherei zu treffen.

Ihr Bücherei-Team
Birgit Krieger-Schmid und Christel Hebeisen
 
Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Kontakt unter der Tel. : 015904475407


Volles Programm in der Gemeinde Bücherei

10. 03. 2016   -  Saléa Washausen
19:30 Uhr Centurydancer
Eine Zeitreise in Sachen Liebe

28. 04. 2016   -  Hannelore Rüsch
19:30 Uhr Ein ganz besonderes Leben – glücklich mit einem behinderten Kind

16. 06.2016   -  Lesung mit Helge Fischer
Um 19:30 Uhr findet in der Gemeindebücherei Hainstadt eine Lesung mit Helge Fischer statt.
Helge Fischer, der sich mit 14 Jahren dazu entschied zur See zu fahren,
befuhr in 11 Jahren  auf 13 Schiffen alle Weltmeere.
Seine Karriere begann er als Schiffsjunge und beendete sie als 1. Steward.
Das Buch „Ömmes der Ostfriesenjung“ ist das Ergebnis vieler Geschichten, die er im Laufe der Jahre erlebt hat.
Die Lesung wird mit passenden Live-Musik-Einlagen ergänzt.

24. 06.2016   -  Musikalische Lesung
16:00 Uhr Mit der Musikpädagogin Elisabeth Schöner

29. 06 2016   -  Antje Herden
10:00 Uhr „Anton und Marlene und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“ – in Zusammenarbeit mit der Johannes-Gutenberg-Schule in Hainstadt

09. 09. 2016   -  Erzähl-Konzert zum Mitmachen
16:00 Uhr Mit der Musikpädagogin Elisabeth Schöner

08. 11. 2016  -  Musikalische Lesung
15:15 Uhr Frei nach „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck mit der Musikpädagogin Elisabeth Schöner

In der Adventszeit finden wieder unsere Weihnachtslesungen statt:
Immer Dienstags, am 06., 13. und 20. Dezember von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr.


„Ömmes der Ostfriesenjung“

Ömmes der Ostfriesenjung  Im Juni fand in der Gemeindebücherei Hainstadt eine Lesung mit Helge Fischer statt. Helge Fischer, der sich mit 14 Jahren dazu entschied zur See zu fahren,  befuhr in 11 Jahren  auf 13 Schiffen alle Weltmeere. Seine Karriere begann er als Schiffsjunge und beendete sie als 1. Steward. Das Buch „Ömmes der Ostfriesenjung“ ist das Ergebnis vieler Geschichten, die er im Laufe der Jahre erlebt hat. Zur Einstimmung der Lesung gab es einen Küstennebel und natürlich die passende Musik .

Der Froschkönig (Musikalische Lesung)
Zauberhafte Märchenwelt in der Gemeindebücherei

Ausgebucht bis auf den letzten Platz, war die vergangene Musikalische Lesung in der Gemeindebücherei. Elisabeth Schöner (Musikpädagogin) entführte dieses Mal die 4–6 jährigen Kinder in die Welt der Märchen. Mit der Geschichte des Froschkönigs, die mit Musik, Gesang und Bewegung erlebt wurde, zog sie die Kleinsten sofort in  ihren Bann. Alle waren fasziniert von dem Brunnen, dem goldenen Ball und natürlich der Hauptperson, dem Frosch. Zum Schluss durften alle Kinder nacheinander als Prinz und Prinzessin mit der Kutsche eine Runde in der Bücherei,  durch ein Spalier aus Pfauenfedern, fahren.


Antje Herden

Im Rahmen des Kinderkultursommers Südhessen, an dem sich die Gemeindebücherei schon im vergangenen Jahr beteiligt hatte, konnte dieses Mal die Kinderbuchautorin Antje Herden engagiert werden. Auf Grund der vielen teilnehmenden Kinder – es waren  diesmal 120 – der  3. und 4. Klassen cooperierte die Gemeindebücherei mit der Johannes-Gutenberg-Grundschule, die dafür gerne ihre Turnhalle zur Verfügung stellte. Antje Herden zog mit ihrem Buch „Anton und Marlene und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“  die Kinder sofort in ihren Bann. In frischer und lebendiger Art und Weise erzählte die Autorin von ihren Geschichten, las aus ihren Büchern und antwortete auf die Fragen der Schüler. Das ganze wurde mit einem Quiz beendet, das zeigte, wie aufmerksam die Kinder zugehört hatten, da alle Hände oben waren und die Fragen korrekt beantwortet wurden.  Die 2. Veranstaltung im Rahmen des Kinderkultursommers die in der Gemeindebücherei angeboten wird,  findet am 9. September um 16 Uhr statt. Es geht um Geschichten und Musik aus aller Welt. Eine Musikpädagogin nimmt Kinder von 7-9  Jahren, die neugierig sind, Lust an Liedern, Sprache und Freude am gemeinsamen Musizieren haben, mit in eine Welt von Trommlern, Tänzen und Musikanten.  Für diese Veranstaltung bitten wir um Voranmeldung in der Gemeindebücherei Hainstadt oder unter der Telefonnummer 06182-65607.


„Centurydancer-Kaisergold und Herzogseisen“ 8


Los ging es am 10. März mit der Hainstädterin Saléa Washausen. Sie stellte ihr erstes Werk „Centurydancer-Kaisergold und Herzogseisen“ 8 in einer Lesung vor.

Wer sagt, dass man seiner großen Liebe nur in der Gegenwart begenet?! Was ist, wenn sie sich in der Vergangenheit befindet ...? Vor den gleichen Fragen steht auch Julia Green, eine englische Historikerin, als sie sich wortwörtlich dem Mann ihrer Träume gegenüber sieht. Noch dazu im Jahre 1815 – einer Zeit, in der nicht nur über ihr Schicksal entschieden werden sollte. Denn es ist die Zeit der Löwen und Adler.

Die Autorin

Saléa Washausen, Hainstädterin, 1994 geboren, studiert Geschichte und evangelische Theologie.

Bereits früh fand sie Gefallen daran, eigene Texte zu schreiben und damit ihren Gedanken Form zu verleihen.
„Centurydancer – Kaisergold und Herzogseisen“ ist ihr Autorendebüt.

Kinderkultursommer in der Gemeindebücherei

Gleich mit 2 Veranstaltungen beteiligte sich die Gemeindebücherei in Hainstadt, dieses Jahr am Kinderkultursommer.
Der Jugendbuchautor, Dirk Pope las aus seinem neuen Jugendbuch „Idiotensicher“. Es ist eine Geschichte, bei der es um Freundschaft, Loyalität und natürlich auch um´s Erwachsenwerden geht.
In diesem Roman werden sozusagen die „Abenteuer des Tom Sawyer“ in die Gegenwart übersetzt. Der Mark Twain des 21. Jahrhunderts. Die Jugendlichen waren von diesem spannenden Roman begeistert und kamen voll auf Ihre Kosten.
Für die 2. Veranstaltung in diesem Rahmen konnten wir die Musikpädagogin Elisabeth Schöner engagieren, die mit Kindern von 5-7 Jahren auf eine musikalische Weltreise ging.
Mit dem Buch „Flaschenpost schwimm übers Meer“ wurden fremde Länder mit Geschichten, Liedern, Instrumenten, Musik und Tanz bereist.
Da es ein wunderbarer Sommer war, konnten beide Veranstaltungen im wunderschönen Innenhof der Gemeindebücherei stattfinden.


Demenz – Eine Erscheinung unerer älter werdenden Gesellschaft (Lesung im November 2015)

Um das Erkennen und den Umgang mit dieser Erkrankung ging es in der Lesung mit Barbara Petermann, die ihr Buch „Emmy und die Tänzerin“ in der Gemeindebücherei Hainstadt vorstellt hat.
„Emmy und die Tänzerin“ ist eine warmherzige Geschichte über Familie, das Älterwerden und die Liebe. Der Roman, in dessen Mittelpunkt die an Demenz erkrankte Emmy steht, enthält nichts weniger als ganz viel Leben. Ein Leben, von dem wir vielleicht gehört haben, aber von dem die Meisten wohl nichts wissen oder wissen wollen.
Neben der behutsamen Schilderung von Emmys Entwicklung mahnen die realistischen und durchaus kritischen Szenen der Lebensumstände in einem Pflegeheim dringend zu neuen Sichtweisen auf das, was uns am Herzen liegen sollte.
Barbara Petermann hat wahrlich einen sehr tiefen Einblick in das Leben einer demenzkranken Frau geschaffen und dabei hat sie nicht vergessen, auch die Probleme der nahestehenden Personen zu schildern. „Es gibt ein wahrhaftiges Verstehen jenseits des Verstehens.“ Diese Worte beschreiben das Buch perfekt.
Frau Petermann gestaltete den Abend in Zusammenarbeit mit Herrn Ochmann von der Sonnen-Apotheke Hainstadt, der die Krankheit aus seiner fachlichen Sicht erklärt und beschrieben hat. Im Anschluss standen beide für Fragen zur Verfügung.
Fazit: „Emmy und die Tänzerin“ ist ein sehr berührendes und tiefgründiges Buch, das viele Weisheiten beinhaltet! Man kann das Buch jedem empfehlen, der bereit ist, sich näher mit dem sehr sensiblen Thema „Demenz“ zu beschäftigen!
Das Buch ist in der Bücherei zum Ausleihen vorhanden.


Was ist die 115 ?

Die Telefonnummer der örtlichen Verwaltung nicht zur Hand?
Die Öffnungszeiten des Bürgeramts vergessen und unschlüssig, welche Behörde zuständig ist? Dann wählen Sie die 115!
Die einheitliche Behördennummer ist Ihre erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art.
Über die 115 erhalten Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen Antworten auf die am häufigsten anfallenden Behördenanliegen.
Aus immer mehr Regionen ist die Rufnummer erreichbar.

 

Welche Fragen beantwortet die 115?
Über die 115 werden die häufigsten Bürgeranfragen sofort beantwortet – von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zulassungsstelle.
Dabei ist es egal, welche Verwaltungsebene, welche konkrete Behörde oder Dienststelle für das Anliegen zuständig ist.

  • Wo kann ich mich nach meinem Umzug ummelden?
  • Wie lange bekomme ich Elterngeld?
  • Welche Papiere brauche ich, um zu heiraten?

Hinter der 115 steht eine umfassende Wissensdatenbank, die Antworten auf diese und viele weitere Fragen bereithält.

Quelle: http://www.115.de/

Seite 23 von 25

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang