Print this page

Bauarbeiten in der Krotzenburger Straße in vollem Gange

Die Bauarbeiten zur Grundhaftenerneuerung der Krotzenburger Straße im Abschnitt von Kettlerstraße bis zur Fahrstraße sind in vollem Gange. Die Gemeinde Hainburg und die Gemeindewerke investieren gemeinsam mit den Anliegern rd. 600.000 Euro in die Erneuerung der Wasserleitung, des Kanals und der Straße. Hierbei werden neben den Hauptleitungen auch die Hausanschlüsse für Wasser- und Abwasser erneuert. „Die öffentliche Ausschreibung hat ein günstiges Ergebnis geliefert und mit der Firma NR Tiefbau konnte ein Unternehmen beauftragt werden, welches schon im vergangenen Jahr zu unserer Zufriedenheit für uns gearbeitet hat“, so der Erste Beigeordnete und Baudezernent Alexander Böhn.

Die neue Straße wird barrierefrei in einer Pflasterbauweise hergestellt, wie bereits die Schul-, Bahnhof- und Josefstraße, das heißt der Ausbau erfolgt ohne Bordanlage, die Fahrspur wird seitlich mit der Entwässerungsrinne eingegrenzt und geht ohne Barriere (Bordstein) in den Gehweg über. Dieser Standard hat sich in den letzten Jahren bewährt und gerade die Barrierefreiheit hat in alten Ortskernen für ältere und in der Mobilität eingeschränkte Menschen aber auch für Kinder große Vorteile. Der Kreuzungsbereich (Kettelerstraße und Fahrstraße) wird in Rot gepflastert, somit wird ein Aufmerksamkeitsfeld für den Verkehrsteilnehmer erzeugt. Die Straßenbeleuchtung wird komplett erneuert und auf Technik umgestellt. „Unsere Planung sieht so aus, dass wenn das Wetter mitspielt und keine größeren Schwierigkeiten auftreten wir noch vor Weihnachten fertig sein könnten, was eine große Herausforderung für alles Beteiligten ist“ so Alexander Böhn abschließend.