Print this page

Erster Spatenstich für die Erweiterung der Kindertagesstätte Tabaluga um zwei U3 Gruppen

Am Freitag den 10. Juli 2015 fand der erste Spatenstich für die Erweiterung der Kindertagesstätte Tabaluga statt. Zudem Bürgermeister Bessel eine Reihe von Ehrengästen begrüßte. Dies waren  der Erste Beigeordneten Alexander Böhn, der Vorsitzende der Gemeindevertretung Franz Kemmerer, der Vorsitzende der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.V. Carsten Müller und deren Geschäftsführer Jürgen Großer, die Leiterin der Kindertagesstätte Tabaluga Frau Birgit Münch und die frühere Leiterin Maria Heil, der Architekt des Bauwerkes Michael Kopp.
Nach der kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister erläuterte Alexander Böhn kurz die anstehende Baumaßnahme "In der Blumenstraße 21 im Hainburger Ortsteil Klein-Krotzenburg wird die bestehende sechsgruppige Kindertagesstätte um zwei U3-Gruppen mit Schlaf- und Nebenräume sowie WC-Anlagen erweitert. Der neue U3-Bereich wird über den gemeinsamen Eingangsbereich erschlossen und erhält einen Verbindungsbau zwischen Alt- und Neubau. Insgesamt werden bis zu 24 neue Plätze in den beiden Gruppen geschaffen. Das neue Gebäude wird an das bestehende Gebäude auf einem Grundstück der Gemeinde Hainburg angebaut, jedoch autark betrieben, so dass es eine eigene Wärme- und Stromversorgung erhält.
Das Bauvorhaben ist gemäß § 2 Abs. (3) der Hessischen Bauordnung in die Gebäudeklasse 3 einzuteilen und wird in massiver Bauweise mit Wärmedämmverbundsystem errichtet. Die neue Nutzfläche beträgt 295 m², der Rauminhalt: 1.500 m³ und die Baukosten rund 980.000 Euro. Hierzu kommt ein Förderzuschuss aus Bundesmitteln von 300.000 Euro für die Neuerrichtung von U3 Plätzen. Die Bauzeit sollte unter 12 Monate liegen."

Erfreut zeigte sich Alexander Böhn abschließend, dass neben einem ortsansässigen Architekten mit der Firma R+H Bau auch ein ortsansässiges Hochbauunternehmen die Rohbauarbeiten ausführt, so dass die Wert-schöpfung in der Gemeinde bleibt.