Print this page

Perfekter Service für die Main-Radler

Das Pressefoto zeigt (von links) Hotel- und Küchenchef Robert Geißler, Bett+Bike-Regionalmanagerin Nicole Gilla und den Ersten Beigeordneten der Gemeinde Hainburg, Alexander Böhn.

Das Hotel Hessischer Hof in Hainburg ist fahrradfreundlicher Gastbetrieb des Monats April in Hessen
 
Hainburg. Das Hotel Hessischer Hof ist fahrradfreundlicher Gastbetrieb des Monats April 2016 in Hessen. Diese Auszeichnung verleiht Bett+Bike, das Qualitätssiegel des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für radlerfreundliches Übernachten, gemeinsam mit der Hessen-Agentur. Nicole Gilla, Projektmanagerin Bett+Bike Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland überreichte die Urkunde an Inhaber Robert Geißler.
Hessens Bett+Bike-Betrieb des Monats April liegt in direkter Nähe zum Mainradweg. Wer mit dem Rad auf dieser beliebten Route in Richtung Frankfurt – oder umgekehrt in Richtung Aschaffenburg – unterwegs ist, findet in Hainburg eine ausgezeichnete Möglichkeit, radlerfreundlich zu übernachten. Die Fahrräder stehen im Hessischen Hof nachts sicher verwahrt in einem separaten verschlossenen Raum, in dem die Gäste auch Spinde, Trockenmöglichkeiten für nasse Ausrüstung aber auch Leihwerkzeug für kleinere Reparaturen finden.
Besonderen Komfort gewährt die elektrisch betriebene Fahrradpumpe, mit der man mühelos im Nu den richtigen Druck auf die Reifen bekommt. „Und wenn man mal im Gelände oder durch Pfützen gefahren ist, gibt’s hier auch einen Wasserschlauch, um erst einmal den groben Schmutz vom Rad abspritzen zu können“, erklärt Hotelinhaber und Küchenchef Robert Geißler. Die radelnden Gäste schätzen das umfassende Service-Paket, hat der Hotelier erkannt: „Oft übernachten Mainradweg-Touristen, die auf dem Hinweg bei uns waren, auch auf der Rückreise noch einmal bei uns“, berichtet Robert Geißler.
Selbst Gäste, die ohne eigenes Velo angereist sind, müssen deshalb nicht aufs Radeln verzichten. Im Hessischen Hof gibt es immer zwei Leihräder, die für kleinere Touren, zum Beispiel zum nah gelegenen Wildpark Alte Fasanerie, kostenlos zur Verfügung stehen.
 Ob mit dem eigenen oder einem geliehenen Fahrrad: Vor der Tagestour gibt es im Bett+Bike-Hotel des Monats ein reichhaltiges Radler-Frühstück. Wählen können die Gäste zwischen mehreren Brot- und Brötchensorten, zum Teil aus Vollkorn gebacken. Frisches Obst, Joghurt, Käse und Marmeladen geben den Radlern ebenso Energie wie die geräucherte Forelle oder die vielfältigen regionalen Wurstsorten. Für die Tour kann man sich zusätzlich ein Lunchpaket zubereiten lassen.
 Auch am Abend nach der Tour ist das Restaurant im Hotel Hessischer Hof eine gute Adresse zum Einkehren: Vom Schnitzel über Suppen und Salate bis zum halben Hummer ist für jeden – auch den vegetarischen – Geschmack etwas dabei, versichert Küchenchef Geißler. In der warmen Jahreszeit sind die Plätze im kleinen Augustiner-Biergarten bei den Radelgästen sehr begehrt.
 Bett+Bike-Regionalmanagerin Nicole Gilla: „Dass der Main-Radweg seit vielen Jahren zu den beliebtesten Routen Deutschlands zählt, liegt nicht nur an der interessanten Kombination von Stadt- und Landschaftserlebnis, es ist auch ein Verdienst der fahrradfreundlichen Gastbetriebe.“
 Alexander Böhn, der hauptamtliche Erste Beigeordnete der Gemeinde Hainburg und ADFC-Mitglied, zählte zu den ersten Gratulanten: „Der Radtourismus am Main bietet für Hainburg eine wunderbare Möglichkeit, sich durchreisenden Radlern von seiner schönsten Seite zu präsentieren. Das geht um so besser, wenn es bei uns erstklassige Gründe gibt anzuhalten, wie das Bett+Bike-Hotel Hessischer Hof.“