Vier Jahrzehnte Freundschaft Hainburg, Trumau, Alberndorf und Vernouillet feiern Jubiläum in Frankreich

Das Bild zeigt die Bürgermeister Pascal Collado und Alexander Böhn sowie Markus Artmann und Heinrich Boecker bei der Pflanzung des Freundschaftbaumes anlässlich des 40-jährigen Jubiläums

Ganz im Zeichen der europäischen Partnerschaft stand das Wochenende vom 18. bis 21. Mai. Delegationen aus Hainburg und den beiden österreichischen Gemeinden Trumau und Alberndorf trafen sich im französischen Vernouillet. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Verschwisterung von Trumau und Vernouillet lud die Gemeindeführung von Vernouillet zum Fest der jahrzehntelangen Freundschaft ein. Bürgermeister Pascal Collado und sein Team hatten, unterstützt vom dortigen Europäischen Freundeskreis, ein festliches Programm organisiert. 

Im rund 30 Kilometer nordwestlich von Paris gelegenen Vernouillet vertraten Bürgermeister Alexander Böhn sowie der Vorsitzende der Gemeindevertretung Oliver Möser und Gemeindevertreter Joachim Werb, die allesamt mit Ehepartner angereist waren, die Gemeinde Hainburg. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Delphine Werb, die selbst aus der Nachbargemeinde von Vernouillet - Triel sur Seine -stammt, und mit ihren Übersetzungen die Gespräche gewinnbringend unterstützte. Auch aus den anderen Partnergemeinden Trumau und Alberndorf waren Delegationen zum feierlichen Anlass angereist. Trumau wurde durch die Gemeinderäte Markus Artmann und Andrea Michi Baier repräsentiert. Die Partnergemeinde Alberndorf wurde vom Europabeauftragten der Gemeinde Heinrich Boeker angeführt.

Das umfangreiche Rahmenprogramm umfasste unter anderem einen Arbeitsempfang im Rathaus der Stadt, einen Rundgang durch Vernouillet und ein gemeinsames Gala-Dinner an der Seine. Höhepunkt war am Sonntagvormittag der offizielle Festakt des Verschwisterungsjubiläums. Nach dem gemeinsamen Pflanzen eines Freundschaftsbaumes durch die Gemeindevertreter überreichte Pascal Collado eine eigens zu diesem Anlass entworfene Bronzeskulptur der französischen Künstlerin Irene Lussou an seine Gäste.  

Die Marktgemeinde Trumau hatte sich für das Jubiläum ein ganz besonderes Gastgeschenk überlegt und überreichte das erste Straßenschild der neuen „Vernouillet-Gasse“. Bürgermeister Alexander Böhn überreichte einen Präsentkorb mit hessischen Spezialitäten, der die Partnergemeinde auf ihren Besuch im kommenden Jahr einstimmen soll. Im Rahmen des Arbeitsgesprächs hatte der Hainburger Bürgermeister seinen französischen Kollegen zu einem Besuch im Rahmen des Festwochenendes 2019 des Gesangsverein Germania eingeladen, an dem auch ein Chor aus Trumau teilnehmen wird.

Bei der Verabschiedung waren sich alle einig, dass dieses Treffen ein weiterer wichtiger Schritt zu einem engeren und sehr lebendigem europäischen Miteinander der vier Gemeinden war. Die neu gewonnen oder wieder vertieften Bande und Freundschaften, die auf kommunaler Ebene und darüber hinaus geknüpft wurden, spielen eine herausragende Bedeutung für einen freundschaftlichen und partnerschaftlichen Zusammenhalt. Tragfähige Grundsteine konnten hier gelegt werden.   

gruppenbild

Das Bild zeigt die Delegationen der Gemeinden vor dem Springbrunnen am Rathausplatz in Vernouillet nach dem Arbeitsgespräch

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang