Robin Köhler

Robin Köhler

Joomla! and Open Source fan. In spare time he writes the blog posts about Joomla Tutorials including reviews of popular Joomla Templates, Extensions and services. If you have started learning Joomla just buzz him via Skype, He would be glad to help you :).

Twitter: http://www.twitter.com/joomlashine
Facebook: http://www.facebook.com/joomlashine

Öffentliche Zustellung
an

Herrn Johann PETZ,
Letzte bekannte Anschrift: Daimlerstr. 5, 63512 Hainburg

Bezüglich der Aufforderung zur Räumung und Ankündigung der Räumung des Zimmers, Az: 147-42; Petz

Die Benachrichtigung über die öffentliche Zustellung des o.a. Schriftstückes wird im Erdgeschoß des Rathauses Hainstadt, Hauptstr. 44 ausgehängt. Das Schriftstück gilt 2 Wochen nach Aushang der Benachrichtigung als zugestellt. Die Zeit des Aushangs beginnt mit dem Tag der Veröffentlichung in den amtlichen Bekanntmachungen.

Hinweis: Durch die Zustellung dieses Schriftstückes werden Fristen in Gang gesetzt, bei deren Ablauf Rechtsverluste drohen.

Das Schreiben vom 02.03.2018 kann beim Ordnungsamt, Hauptstr. 44, 63512 Hainburg in Empfang genommen werden.

Gemeinde Hainburg
Der Bürgermeister als Ordnungsbehörde

Der strenge Frost der letzten Tage ist auch an den Wasserrohren in Hainburg nicht spurlos vorübergegangen. Aus diesem Grund muss die Offenbacher Landstraße von Montag, den 05.03.2018 ab 07:00 Uhr, bis voraussichtlich Dienstag, 06.03.2018 komplett gesperrt werden. Die Umleitung i.R. Kreisel beginnt ab der Feldstraße, über die Auheimer Straße, wieder zur Offenbacher Landstraße. Vom Kreisel kommend, ist die Offenbacher Landstraße nach dem Bahnübergang gesperrt und hier führt die Umleitung über die Eisenbahnstraße, Wendelinusstraße, zur Hauptstraße. Unsere Gemeindewerke werden ihr Bestes geben, um die Vollsperrung so kurz wie nötig zu benötigen.

Derzeit sind autorisierte Vertriebsmitarbeiter im Auftrag der Deutschen Telekom in Hainburg und Umgebung unterwegs, welche die Bürgerinnen und Bürger zu Hause besuchen und auf Wunsch beraten. Die Kundenberater sind an dem Outfit der Deutschen Telekom zu erkennen und weisen sich entsprechend mit einem Lichtbildausweis und einem Autorisierungsschreiben aus.

So langsam ist es überall festzustellen: Der Frühling erwacht, auch wenn es nach manchen Wetterkapriolen der vergangenen Tage noch nicht danach aussieht. Und die Tierwelt ist auf dem Weg, für Nachwuchs zu sorgen.

Bürgermeister Alexander Böhn weist daher darauf hin, dass gemäß der gemeindlichen Satzung vom 1. März bis zum 15. Juni eine Anleinpflicht für Hunde während der Brut- und Setzzeit besteht. Die Anleinpflicht gilt in Bereichen der Feld- und Flurgemarkung sowie im Wald. In den Naturschutzgebieten gilt die Anleinpflicht ganzjährig. „Jetzt sind die Hundehalter aufgerufen, ihre Hunde beim Spaziergang durch die Felder oder den Wald an die Leine zu nehmen. Die Rücksichtnahme auf die Kinderstube des Wildes sollte den verantwortlichen Hundehalter dazu veranlassen, der Anleinpflicht nachzukommen und den Hund bis wenigstens Mitte Juni nur noch an der Leine auszuführen. So besteht weniger Gefahr für die Wildtiere während ihrer Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit“, so Bürgermeister Alexander Böhn.

Wird der Jagdtrieb bei Hunden geweckt, so kann es zu tot gebissenen Junghasen oder gehetztem Rehwild kommen. Bereits die Witterung des Hundes ist für frei lebende Tiere ein Alarmsignal. Auch Bodenbrüter, wie Feldlerche oder Kiebitz, verlassen dann ihre Jungen.

Böhn: „Derjenige, der grundsätzlich seinen Hund an die Leine nimmt, vermeidet auch Konflikte zwischen Hundehaltern und Spaziergängern, Joggern, Radfahrern, Landwirten und Jagdpächtern. So lässt sich mancher unliebsame oder auch schmerzhafte Vorfall zwischen Mensch und Hund vermeiden. Unsere Ordnungspolizeibeamten werden verstärkt die Anleinpflicht kontrollieren“. Ein Verstoß gegen die Anleinpflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer hohen Geldbuße geahndet werden kann.

Hinweis: Falls jemand ein verletztes oder totes Tier findet, informiert bitte die Polizeistation Seligenstadt (Tel.: 06182-89300) oder das Ordnungsamt (Tel.: 06182-780980). Beide informieren dann den zuständigen Jagdpächter.

Kommunalwahl vom 06.03.2016 -
Feststellung eines nachrückenden Gemeindevertreters  

Nachdem Herr Volker Jäkel zum 08.02.2018 sein Mandat niedergelegt hat, stelle ich fest, dass gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) als nächster noch nicht berufener Bewerber mit den meisten Stimmen des Wahlvorschlags der Christlich Demokratischen Union (CDU) 

Herr Alexander Bub, geb. 1986, Produktmanager
wohnhaft Friedrich-Ebert-Straße 101, 63512 Hainburg 

als Gemeindevertreter nachrückt. 

Gegen diese Feststellung sind die Rechtsmittel nach §§ 25 bis 27 KWG gegeben. 

Hainburg, 14.02.2018 

Der Gemeindewahlleiter
Fritz Hofmeister

Foto: Bonifer    
Bürgermeister Alexander Böhn und Erster Beigeordneter Christian Spahn von der Gemeinde Hainburg präsentieren das neue Jahrbuch.

Stolz präsentierten Bürgermeister Alexander Böhn und Erster Beigeordneter Christian Spahn das Jahrbuch 2017/2018 der Gemeinde Hainburg. Das Jahrbuch hat in Hainburg schon eine Jahrzehntelange Tradition, die auch unter der neuen Verwaltungsspitze fortgesetzt wird. 

Von A wie Aidsberatung bis Z wie Zahnärzte, von ADFC bis Volkshochschule: Das neue Jahrbuch der Gemeinde Hainburg bietet auf 304 Seiten geballte Informationen rund um die beiden Ortsteile. Dabei ist es mit ausklappbarem Ortsplan, Straßenverzeichnis und ausführlichen Kontaktdaten zur Gemeindeverwaltung nicht nur für Ortskundige Gold wert. Auch Alteingesessenen kann das Jahrbuch dank zahlreicher Übersichten als Nachschlagewerk dienen. Der Clou dabei: Die wichtigsten Seiten grenzen sich farblich vom Rest ab. Kontaktdaten zu Behörden, Öffentlichen Institutionen und Einrichtungen sind blau unterlegt. Der Seniorenwegweiser ist im rosa gehaltenen Teil zu finden, Kinder und Jugendliche werden im grünen Teil fündig, wo alle Teilnehmer des Hainburger Jugendpasses samt Adresse, Aktivitäten und Gruppenstunden gelistet sind. Einen ausführlichen Terminkalender mit Festen und Veranstaltungen im Jahresverlauf finden Leser auf den gelb unterlegten Seiten des Jahrbuches. Die ersten Seiten drehen sich rund um die Gemeinde selbst. Auf etlichen Farbbildern erfährt der Leser, was Hainburg im vergangenen Jahr beschäftigt hat. Wer sitzt in der Gemeindevertretung, wer stellt den Ausländerbeirat und wer feiert Dienstjubiläen?  

Und ein Blick in die Einwohnerstruktur offenbart : Zum 11.10.2017 hatte Hainburg 15.715 Einwohner. Sie setzen sich zusammen aus: 8.859 Hainstädtern und 6.856 Klein-Krotzenburgern. Von den Einwohnern sind 7.746 männlich und 7.969 weiblich. Die Zahl der ausländischen Mitbürger betrug 2.288. Vom 1.10. 2016 bis 1.10.2017 waren 139 Geburten und 103 Eheschließungen zu verzeichnen. Sterbefälle waren es in diesem Zeitraum 100.  
Während der vordere Teil des Bands dem „offiziellen“ Teil gewidmet ist, rücken in dem hinteren Teil alle örtlichen Vereine und Verbände der Gemeinde in den Fokus. Und das sind ziemlich viele : Auf 48 Vereine bringt es Hainstadt, Klein-Krotzenburg kann mit 46 fast ebenso viel vorweisen. Ob Hundefreunde, Angler, Chöre oder König Fußball : Wer Anschluss oder ein neues Hobby sucht, findet in Hainburg sicher etwas Passendes  -  Ansprechpartner und Adressen inklusive. Auf den hinteren Seiten warten Neuigkeiten aus den Kirchengemeinden, eine Übersicht über Betreuungsangebote für Kinder, Wissenswertes über die örtlichen Kitas, Schulen und Büchereien sowie Jubiläen und Hinweise zur Abfallentsorgung.  

„Wir wollen mit dem Jahrbuch unsere Bürger über das vergangenen Jahr informieren und einen Ausblick auf das neue Jahr mit seinen Zahlreichen Terminen und Aktivitäten in unserem Hainburg geben“, so Alexander Böhn abschließend.

Seite 2 von 28

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang