Robin Köhler

Robin Köhler

Joomla! and Open Source fan. In spare time he writes the blog posts about Joomla Tutorials including reviews of popular Joomla Templates, Extensions and services. If you have started learning Joomla just buzz him via Skype, He would be glad to help you :).

Twitter: http://www.twitter.com/joomlashine
Facebook: http://www.facebook.com/joomlashine

Brut- und Setzzeit beginnt: Hunde an die Leine nehmen! So langsam ist es überall festzustellen: Der Frühling erwacht, auch wenn es nach manchen Wetterkapriolen der vergangenen Tage noch nicht danach aussieht. Und die Tierwelt ist auf dem Weg, für Nachwuchs zu sorgen.

Bürgermeister Alexander Böhn weist daher darauf hin, dass gemäß der gemeindlichen Satzung vom 1. März bis zum 15. Juni eine Anleinpflicht für Hunde während der Brut- und Setzzeit besteht. Die Anleinpflicht gilt in Bereichen der Feld- und Flurgemarkung sowie im Wald. In den Naturschutzgebieten gilt die Anleinpflicht ganzjährig. „Jetzt sind die Hundehalter aufgerufen, ihre Hunde beim Spaziergang durch die Felder oder den Wald an die Leine zu nehmen. Die Rücksichtnahme auf die Kinderstube des Wildes sollte den verantwortlichen Hundehalter dazu veranlassen, der Anleinpflicht nachzukommen und den Hund bis wenigstens Mitte Juni nur noch an der Leine auszuführen. So besteht weniger Gefahr für die Wildtiere während ihrer Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit“, so Bürgermeister Alexander Böhn.

Wird der Jagdtrieb bei Hunden geweckt, so kann es zu tot gebissenen Junghasen oder gehetztem Rehwild kommen. Bereits die Witterung des Hundes ist für frei lebende Tiere ein Alarmsignal. Auch Bodenbrüter, wie Feldlerche oder Kiebitz, verlassen dann ihre Jungen.

Böhn: „Derjenige, der grundsätzlich seinen Hund an die Leine nimmt, vermeidet auch Konflikte zwischen Hundehaltern und Spaziergängern, Joggern, Radfahrern, Landwirten und Jagdpächtern. So lässt sich mancher unliebsame oder auch schmerzhafte Vorfall zwischen Mensch und Hund vermeiden. Unsere Ordnungspolizeibeamten werden verstärkt die Anleinpflicht kontrollieren“. Ein Verstoß gegen die Anleinpflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße bis 100.000,- € geahndet werden kann. Hinweis: Falls jemand ein verletztes oder totes Tier findet, informiert bitte die Polizeistation Seligenstadt (Tel.: 06182-89300) oder das Ordnungsamt (Tel.: 06182-780980). Beide informieren dann den zuständigen Jagdpächter.

Amtseinführung des neu gewählten Bürgermeisters Alexander Böhn und Verabschiedung des langjährigen Bürgermeisters Bernhard Bessel am 20.02.2017  

Am Montag, dem 20. Februar 2017, wird Alexander Böhn im Rahmen einer Gemeindevertretersitzung offiziell in sein Amt als zukünftiger Bürgermeister der Gemeinde Hainburg eingeführt. Abweichend von den bisherigen Gepflogenheiten wird diese Sitzung nicht in einem der beiden Feuerwehrhäuser, sondern in der Kreuzburghalle, Wilhelm-Leuschner-Straße 50, im OT Klein-Krotzenburg, stattfinden.  

Beginn der Sitzung ist um 18:30 Uhr. Nach der offiziellen Amtseinführung von Alexander Böhn findet die Verabschiedung von Bürgermeister Bernhard Bessel statt. Ein Umtrunk mit kleinem Imbiss ist vorgesehen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Fotos © E. Bonifer / R. Köhler

E i n l a d u n g
Die Jagdgenossenschaft Hainstadt lädt alle Eigentümer von land- und forstwirt-schaftlichen Grundstücken, die im Genossenschaftskataster eingetragen sind, zur Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Hainstadt am Donnerstag, den 23.02.2017, 19.30 Uhr, in den Sitzungssaal des Rathauses im OT Hainstadt, Hauptstraße 44, ein.

Tagesordnung:
1.    Begrüßung durch den Jagdvorstand
2.    Beratung und Beschlussfassung über den Zusammenschluss der Jagdgenossenschaften Hainstadt und Klein-Krotzenburg

63512 Hainburg, den 08.02.2017

Bernhard Bessel
Jagdvorsteher

Am Mittwoch, dem 25.01.2017, um 19:30 Uhr, findet im Sitzungssaal des Rathauses, Hauptstraße 44, OT Hainstadt, eine nichtöffentliche Sitzung des 
Wahlvorbereitungsausschusses für die Wahl einer/ eines
hauptamtlichen Ersten Beigeordneten


mit folgender Tagesordnung statt:  
Bewerbungen für die Stelle der/des hauptamtlichen Ersten Beigeordneten.  

Hainburg, 19.01.2017  

Oliver Emmert
Vorsitzender des
Wahlvorbereitungsausschusses

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG
DER GEMEINDE   H A I N B U R G

Kommunalwahl vom 06.03.2016 -
Feststellung eines nachrückenden Gemeindevertreters


Nachdem Frau Angelika Karkoska zum 01.01.2017 ihr Mandat niedergelegt hat, stelle ich fest, dass gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) als nächster noch nicht berufener Bewerber mit den meisten Stimmen des Wahlvorschlags der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)

Herr Maximilian Meyer, geb. 1991, Bürokaufmann
wohnhaft Konrad-Adenauer-Straße 23, 63512 Hainburg

als Gemeindevertreter nachrückt.

Gegen diese Feststellung sind die Rechtsmittel nach §§ 25 bis 27 KWG gegeben.

 

Hainburg, 04.01.2017

Der Gemeindewahlleiter
Fritz Hofmeister

Laufzeit für drei weitere Jahre verlängert / „EVOflex“ für Großkunden geeignet 

Die Gemeinde Hainburg setzt beim Klimaschutz weiter auf die Energieversorgung Offenbach AG (EVO): Im Rahmen einer strukturierten Beschaffung bezieht sie ab 1. Januar 2017 für drei weitere Jahre Ökostrom für ihre Liegenschaften.  „Mit der EVO haben wir den richtigen Partner für regenerative Energien an unserer Seite“, sagt der Erste Beigeordnete und künftige Bürgermeister Alexander Böhn.  

Bereits seit sechs Jahren lässt EVO-Ökostrom jede Nacht die rund 1.800 Straßenlaternen der Gemeinde leuchten, die zudem noch schrittweise auf stromsparende LED-Beleuchtung umgestellt werden. Seit drei Jahren erhellt auch der CO2-freie Strom sicher und zuverlässig sämtliche Liegenschaften wie die beiden Rathäuser, die zwei Kläranlagen und die Kreuzburghalle. Nach Angaben der EVO-Vorstandsvorsitzenden Heike Heim liefert der Regionalversorger mehr als zwei Millionen Kilowattstunden Ökostrom im Jahr in die Gemeinde. „Dadurch werden mehr als 680.000 Kilogramm klimaschädliches CO2 eingespart“, sagt Heike Heim.  

Die strukturierte Beschaffung unter dem Namen „EVOflex“ ist ein Angebot für Kunden mit einem Verbrauch von mehr als 100.000 Kilowattstunden. Dabei teilt der EVO-Energiehandel den Jahresbedarf in bis zu 36 Teilmengen auf und kauft diese direkt an der Leipziger Energiebörse EEX ein. Laut EVO werden auf diese Weise Risiken in der Energiebeschaffung vermieden. Zugleich können die Kunden von den Preisschwankungen an der Energiebörse EEX profitieren, indem zusätzlich Teilmengen in Niedrigpreisphasen gekauft werden. Mit dieser Strategie kann die EVO die Volatilität des Marktes zum Vorteil ihrer Kunden nutzen.

Seite 9 von 28

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang